Rezepte für die Frühlingszeit

Lassen Sie sich inspirieren von den feinen Gerichten, die ganz zur Bärlauch-, Spargel- und Erdbeerzeit passen. 
Wir wünschen viel Spaß beim Nachkochen und Guten Appetit!

Frühlingszeit ist Bärlauchzeit

  • Karottensalat mit Bärlauch
  • Bärlauchomelette
  • Gefüllte Eier mit Bärlauch
  • Spinat-Quiche mit Bärlauch
  • Buchweizen-Bowl mit Bärlauch

Das königliche Gemüse: Spargel

  • Rucola Crêpe mit Spargel
  • Spargelsuppe mit Basilikumöl
  • Grüne Spargel-Bowl
  • Spargel mit Himbeeressig-Zabaione und Kartoffel-Quarkplätzchen
  • Kichererbsenmus mit Spargel und Chorizo

Erdbeer-Rezepte

  • Rucola mit Gorgonzola, Erdbeeren und Erdbeer-Dressing
  • Erdbeerknödel
  • Spargel-Erdbeer Salat
  • Cremiger Erdbeer-Porridge
  • Erdbeer-Sahne-Roulade

Frühlingszeit ist Bärlauchzeit

Karottensalat mit Bärlauch

Zutaten

  • 1 kg Karotten
  • 1 kl. Bund Bärlauch
  • 300 g griechischer Jogurt
  • 1 Zitrone
  • etwas Zucker
  • Salz und Pfeffer
  • etwas Chilipulver
  • etwas Sesam

Zubereitung

  1. Die Karotten mit einer Reibe stifteln, für 3 Minuten im Bratöl anschwitzen und mit etwas Zucker und Salz würzen.
  2. Während die Karotten abkühlen, den Bärlauch klein schneiden.
  3. Den Saft einer Zitrone, den Bärlauch und den Jogurt zu den abgekühlten Karotten hinzufügen.
  4. Mit Salz, Pfeffer und Chili abschmecken und durchziehen lassen.
  5. Zum Servieren mit etwas Sesam bestreuen.

Bärlauchomelette

Zutaten

  • 4 m.-große Kartoffeln
  • 1 Zwiebel
  • 4 Eier
  • etwas Sahne
  • Salz und Pfeffer
  • 1 Bund Bärlauch
  • Bratolive

Zubereitung

  1. Kartoffeln und die Zwiebel in kleine Würfel schneiden.
  2. Kartoffelstücken in der erhitzen Pfanne bräunen, dann mit den Zwiebeln fertig garen.
  3. Die Eier mit Sahne, Salz und Pfeffer verquirlen.
  4. Bärlauch klein schneiden.
  5. Die Kartoffel mit der Eiermilch übergießen und die Hälfte des Bärlauchs hinzufügen.
  6. Den restlichen Bärlauch zum Servieren auf das Omelette streuen.

 

Gefüllte Eier mit Bärlauch

Zutaten

  • 8 große Eier
  • 80 g Butter
  • 1 TL Senf
  • etwas Zitronensaft
  • Salz und Pfeffer
  • 30 g Bärlauch
  • 2 EL Olivenöl
  • Bärlauch zum ganieren
  • etwas Paprika

Zubereitung

  1. Eier nach dem Schälen halbieren, auf der gewölbten Seite etwas abflachen und die Dotter herauslösen.
  2. Den Dotter durch ein feines Sieb streichen.
  3. Die Butter mit dem Senf schaumig rühren und den Dotter hinzugeben.
  4. Nach Beliebem mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer würzen.
  5. Den Bärlauch grob hacken, mit dem Olivenöl pürieren und die Dottercreme dazugeben.
  6. Mit einem Spritzsack die Masse in die Eihälften füllen
  7. Anschließend mit etwas Paprika und Bärlauch garnieren.

 

Spinat-Quiche mit Bärlauch

Zutaten

  • 1 Pkt. fertiger Blätterteig
  • 300 g Schafs-Frischkäse
  • 2 EL Bärlauch, gehackt
  • 1 EL Milch
  • 450 g Spinat
  • 4 Eier
  • Salz und Pfeffer
  • etwas Muskat
  • 100 g geriebener Käse

Zubereitung

  1. Den Blätterteigboden in einer Form auslegen und mit der Gabel einstechen.
  2. Den Schafs-Frischkäse, Bärlauch und Milch zu einer Creme verrühren und auf den Blätterteigboden verstreichen.
  3. Den Spinat kleinschneiden (alternativ geht auch Tiefkühl-Spinat) und mit den Eiern verquirlen. Nach Beliebem mit Salz, Pfeffer, Muskat würzen. 
  4. Die Masse in die Form füllen.
  5. Mit dem geriebemen Käse bestreuen und ca. 40 Minuten bei 160 Grad backen.

 

Buchweizen-Bowl mit Bärlauch

Zutaten

  • 150 g Buchweizen
  • 200 ml Wasser
  • 100 ml Kokos-Mandeldrink
  • etwas Kurkuma, Masala, Curry und Salz
  • 3 Karotten
  • 1 Aubergine
  • 1 Zucchini
  • 1 gelbe Paprika
  • 1 Stange Lauch
  • 50 g Kichererbsen aus der Dose
  • 2 EL Kokosöl
  • etwas Thymian, Oregano
  • 2 EL Bärlauchpesto
  • Frische Kräuter (Thymian, Schnittlauch,...)

Zubereitung

  1. Den Kokos-Mandeldrink mit Wasser zum Kochen bringen, nach Beliebem mit Kurkuma, Masala, Curry und Salz würzen und den Buchweizen darin weich köcheln lassen.
  2. Das Gemüse klein schneiden, in einer Pfanne das Kokosöl erhitzen und das Gemüse darin rösten.
  3. Am Schluss die Kichererbsen hinzufügen und mit Kurkuma, Curry, Thymian, Oregano und Salz würzen.
  4. Den Buchweizen mit in die Pfanne geben und noch kurz anbraten.
  5. Mit Bärlauchpesto vermischen und mit frischen Kräutern garnieren.

Das königliche Gemüse: Spargel

Rucola Crêpe mit Spargel

Zutaten

  • 100 g Dinkelvollkornmehl
  • 480 ml Milch
  • 4 Eier
  • 8 getrocknete Tomaten
  • 8 Cocktailtomaten
  • 8 EL ensteinte Oliven
  • 1 Zwiebel
  • 600 g grünen Spargel
  • 8 Handvoll Rucola
  • 16 Blätter Salbei
  • 1 Mozzarella
  • etwas Salz, Pfeffer und Chili
  • etwas Butter

Zubereitung

  1. Mehl, Milch, Ei und etwas Salz glatt rühren, dann den Teig etwa 30 Minuten ruhen lassen.
  2. Die Tomaten, Oliven, Zwiebel und den Spargel klein schneiden. In einer Pfanne Butter erhitzen und das Gemüse braten. Mit Salz, Pfeffer und Chili würzen. Möchte man den Spargel im Ganzen in die Crêpe einwickeln, einfach extra in der Pfanne anbraten. 
  3. Den Rucola und Salbei mit Butter in einer Pfanne anbraten, den Teig darüber gießen und bei mittlere Hitze bräunen. Nach 5 Min. wenden.
  4. Mozzarella klein schneiden und den Crepe mit dem Gemüse und Mozzarella zusammenrollen.

Spargelsuppe mit Basilikumöl

Zutaten

Spargelsuppe:

  • 800 g weißer Spargel
  • etwas Pfeffer, Salz und Muskat
  • 40 g Butter
  • 200 ml Schlagsahne
  • etwas Zucker
  • 3 EL Zitronensaft

Basilikumöl und Croutons:

  • 6 Stiele Basilikum
  • ein halben TL Zitronenschale
  • 4 EL Walnussöl
  • 2 EL Sonnenblumenöl
  • etwas Salz
  • 2 Scheiben Toastbrot
  • 20 g Butter

Zubereitung

Spargelsuppe:

  1. Den Spargel waschen, schälen und die Enden abschneiden. Die Schalen, Abschnitte, etwas Zucker und Salz im Topf mit ca. 1 l Wasser aufkochen lassen und ca 30 Min. ziehen lassen.
  2. Das Wasser in einen anderen Topf gießen und die Schalen ausdrücken.
  3. Die Spargelköpfe abschneiden und längs halbieren. Die Stangen in 2 cm Länge schneiden.
  4. Die fein geschnitten Zwiebeln in einem Topf mit Butter glasig dünsten.
  5. Den Stangenstücke dazugeben, 2-3 Minuten braten und Spargelfond und Sahne hinzugeben. Bei mittlere Hitze 15 - 20 Min. kochen.
  6. Nach Beliebem mit Salz, Zucker, Pfeffer, Muskat und Zitronensaft würzen.

Basilikumöl und Croutons:

  1. Basilikumblätter abzupfen und grob schneiden. In einem Mixer mit Zitronenschale, Walnussöl, Sonnenblumenöl und Salz fein mixen.
  2. Das Toast entrinden und in kleine Würfel schneiden. Butter in der Pfanne erhitzen und das Toast darin bei mittlere Hitze goldbraun rösten.
  3. Die Suppe pürieren und durch ein Sieb in einen Topf streichen. Die Spargelköpfe hinzugeben und 5 Min. kochen lassen.
  4. Zum Servieren die Suppe mit Basilikumöl beträufeln und mit Croutons bestreuchen.

Grüne Spargel-Bowl

Zutaten

  • 2 TL Fenchelsamen
  • 2 Zitronen
  • 200 g Couscous
  • 6 EL Olivenöl
  • Salz und Pfeffer
  • 200 g Tiefgekühlte Erbsen
  • ein halben Bund Rucola
  • 1 Zucchini
  • 500 g grünen Spargel
  • 2 Avocado
  • Cayennepfeffer
  • 100 ml Orangensaft
  • 1 EL Agavendicksaft
  • Blättchen von einem halben Bund Minze

Zubereitung

  1. Fenchelsamen grob zerstoßen, von einer Zitrone die Schale abbreiben und beide Zitronen auspressen.
  2. Den Couscous in einer Schüssel mit 200 ml kalten Wasser, 1 EL Olivenöl, Zitronenschale, 2 EL Zitronensaft, Fenchelsamen und Salz mischen. Ca. 20 Min. quellen lassen.
  3. Die Erbsen im Wasser garen, abgießen und kalt abschrecken.
  4. Die harten Stiele des Rucolas abschneiden, Zucchini längs in Scheiben hobeln, Spargel schälen, die Enden abschneiden und in 3 - 4 Stücke schneiden.
  5. Den Spargel in einer Pfanne mit Öl ca. 2 Minuten braten und mit Salz und Pfeffer abschmecken
  6. Die Avocados in zwei Hälften schneiden und drei Avocadohälften für den Dip mit 2 EL Zitronensaft, 2 - 3 EL Wasser, Salz und Cayennepfeffer pürieren. Die andere Avocado in dünne Scheiben schneiden.
  7. Für die Salatsauce 4 EL Zitronensaft, Orangensaft, Agavendicksaft, 4 EL Olivenöl, Salz und Pfeffer zusammenrühren.
  8. Den Couscous auflockern und auf Schalen verteilen. Das Gemüse und den Avocado-Dip dazugeben und die Salatsauce darüber beträufeln. Mit Minze ganieren.

Spargel mit Himbeeressig-Zabaione und Kartoffel-Quarkplätzchen

Zutaten 

  • 2 Eier
  • etwas Rohrohrzucker
  • 4-6 EL Himbeeressig
  • 100 ml Gemüsebrühe
  • 1 kg Spargel
  • 250 g Quark
  • 175 g Kartoffeln
  • 1 Ei
  • 60 g Sauerrahm oder Creme fraiche
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskat
  • 60 g Mehl

Zubereitung

  1. Eier, Essig und Brühe in eine Schüssel geben und über einem Wasserbad zu einer leicht cremigen Sauce aufschlagen.
  2. Den Spargel schälen und in gesalzenen Wasser mit einer Prise Rohrohrzucker bissfest garen.
  3. Für die Quarkplätzchen den Quark mit einem Tuch ausspressen. Die Kartoffeln kochen und zum Quark pressen. Mit dem Ei, Sauerrahm und den Gewürzen verrühren.
  4. Das Mehl einarbeiten, kleine Plätzchen formen und diese in einer Pfanne in Fett goldbraun ausbacken.

Bild und Rezept zur Verfügung gestellt von bioladen.de

Kichererbsenmus mit Spargel & Chorizo

Zutaten

Kichererbsenmus:

  • 200 g Kichererbsen
  • 110 ml Olivenöl
  • 1/2 Teelöffel Kreuzkümmel
  • 1-2 Messerspitzen Kurkuma
  • 2 Knoblauchzehen
  • Salz, Pfeffer, etwas Zitronensaft

Spargel & Chorizo-Vinaigrette:

  • 1 kg weißer Spargel
  • Bratolivenöl
  • 1 rote Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 100 g Chorizo-Salammi
  • 3 Tomaten
  • 1 Frühlingszwiebel
  • Salz, Pfeffer, Rohrohrzucker

Zubereitung

Kichererbsenmus:

  1. Kichererbsen über Nacht im Wasser einweichen, danach gründlich abspülen und ca. 2 Stunden leise köcheln
  2. Mit den übrigen Zutaten mischen und fein pürieren

Spargel & Chorizo-Vinaigrette:

  1. Spargel schälen, die hölzernen Enden abschneiden und in schräge Stücke schneiden.
  2. Öl in einer Pfanne erhitzen und den Spargel darin ca. 8 Min. braten.
  3. Für die Vinaigrette die Zwiebel in feiner Würfel schneiden, den Knoblauch fein hacken und beides in Olivenöl anschwitzen.
  4. Die Tomaten in Würfel, die Frühlingszwiebel in feine Ringe schneide und beides kurz mit anschwitzen.
  5. Mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken und ca. 2 Min. bei kleiner Hitze ziehen lassen.
  6. Die Chorizo in dünne Scheiben schneiden und mit der Vinaigrette vermischen.
  7. Den Spargel auf das Kichererbsenmus setzen und die Chorizo-Vinaigrette darüber geben.

Bild und Rezept zur Verfügung gestellt von bioladen.de

Erdbeer-Rezepte

Rucola mit Gorgonzola, Erdbeeren und Erdbeer-Dressing

Zutaten

  • 200 g Rucola oder Feldsalat
  • 200 g Erdbeeren
  • 100 g Gorgonzola

Erdbeer-Dressing:

  • 3 EL Rapsöl
  • 3 EL Balsamico, dunkel
  • 2 TL Erdbeerkonfitüre
  • Salz und Pfeffer
  • 2 EL Wasser

Zubereitung

  1. Rucola und Erdbeeren waschen, die Erdbeeren in Scheiben schneiden und alles zusammen vermischen.
  2. Den Gorgonzola in Würfel schneiden und dazugeben.
  3. Für das Dressing Öl, Essig, Konfitüre und Wasser zusammen pürieren.
  4. Nach Beliebem mit Salz und Pfeffer würzen.

 

Erdbeerknödel

Zutaten

  • 250 g Quark
  • 1 Ei
  • 50 g Grieß
  • 50 g Mehl
  • etwas Salz und Zucker
  • 8 Erdbeeren
  • 30 g Semmelbrösel
  • 10 g Butter
  • etwas Puderzucker

Zubereitung

  1. Quark, Ei, Grieß und Mehl vermengen und etwas Salz mit Zucker dazugeben.
  2. Nach dem Verrühren die Masse 20 Min. ruhen lassen.
  3. Mit einem Löffel etwas Teig flach drücken, eine Erdbeere darauf legen und mit den Teig umhüllen. Anschließend zu einem Knödel formen.
  4. Den Knödel im Mehl wälzen und für ca. 10 Min. in einem Topf mit Salzwasser kochen.
  5. Die Semmelbrösel in einer Pfanne mit Butter anrösten und den gekochten Knödel darin wälzen.
  6. Zum Servieren mit etwas Puderzucker bestreuen.

 

Spargel-Erdbeer Salat

Zutaten

  • 400 g Erdbeeren
  • 2 EL Zitronensaft
  • 4 EL Balsamico-Essig
  • 1,5 EL flüssiger Honig
  • Salz und Pfeffer
  • 450 g grüner Spargel
  • 4 EL Olivenöl
  • 125 g Rucola oder Feldsalat
  • 6 getrocknete Tomaten
  • 40 g Parmesan
  • Mandelblättchen

Zubereitung

  1. Erdbeeren waschen und 10 davon pürieren. Nach Belieben mit Zitronensaft, Essig, Honig, Salz und Pfeffer würzen.
  2. Spargel waschen, hölzerne Enden abschneiden und in stückeln. 
  3. Mandelblättchen ohne Fett in einer Pfanne bräunen und herausnehmen.
  4. Spargel in der Pfanne mit Olivenöl braten und mit Salz und Pfeffer würzen.
  5. Rucola waschen, die Tomaten klein schneiden, die Erdbeeren halbieren und alles mit Spargel und Erdbeerdressing mischen.
  6. Mit den Mandelblättchen garnieren.

 

Cremiger Erdbeer-Porridge

Zutaten

  • 250 g Erdbeeren
  • 1 Banane
  • 70 g zarte Haferflocken
  • 350 - 400 ml Hafer- oder Mandelmilch
  • 50 ml Kokosmilch, ungesüßt
  • 2 TL Chiasamen
  • 1 EL Ahornsirup
  • Kokosflocken

Zubereitung

  1. Erdbeeren waschen und 6 für dasTopping beiseite legen. Den Rest klein schneiden.
  2. Haferflocken und 150 ml Hafer- oder Mandelmilch in einem Topf erhitzen.
  3. Wenn die Flüssigkeit von den Haferflocken aufgenommen worden ist Kokosmilch, Ahornsirup, Chiasamen und die Erdbeerwürfel dazugeben. Die übrige Hafer- oder Mandelmilch zufügen und weiter kochen lassen.
  4. Wenn die Flüssigkeit wieder aufgesogen worden ist, wieder Flüssigkeit dazugeben. Insgesamt 10 Min. kochen.
  5. Die Banane in Scheiben schneiden und die übrigen Erdbeeren halbieren.
  6. Den Porridge mit den Bananenscheiben, Erdbeeren und Kokosflocken servieren.

 

Erdbeer-Sahne-Roulade

Zutaten

Für den Biskuit:

  • 4 Eiweiß (von großen Eiern)
  • 4 EL kaltes Wasser
  • 125 g Honig
  • 4 Eidotter
  • 125 g Weizenvollkornmehl
  • 1 MS Vanille
  • 1 MS Backpulver
  • 2 EL Semmelbrösel

Für die Füllung:

  • 500 g Erdbeeren
  • 80 g Honig
  • 1 MS Zimt
  • 1 MS Vanille
  • 1/4 l Sahne

Zum Verzieren:

  • 1/4 l Sahne
  • 100 g Erdbeeren

Zubereitung

  1. Eiweiß und kaltes Wasser steif schlagen, Honig und Eigelb darunterziehen.
  2. Weizenvollkornmehl mit Vanille und Backpulver mischen und locker unter die Schaummasse heben.
  3. Backplech fetten, mit Pergamentpapier belegen und dies ebenfalls sehr gut fetten und bröseln. Den Teig gleichmäßig daraufstreichen und in den auf 225 Grad vorgeheizten Ofen schieben. Auf der mittleren Schiene 10 - 15 Min. backen.
  4. Sofort auf ein Geschirrtuch stürzen, das Pergamentpapier mit kaltem Wasser bestreichen und abziehen.
  5. Die Biskuitplatte mit dem Tuch aufrollen und auskühlen lassen.
  6. Die Erdbeeren in Scheiben schneiden, Honig, Zimt und Vanille daruntermischen und die steifgeschlagene Sahne unterheben.
  7. Die ausgekühlte Biskuitplatte auseinanderrollen und mit der Erdbeercreme bestreichen. Mit Hilfe des Tuches zusammenrollen und auf eine längliche Platte gleiten lassen. Kühl stellen.
  8. Die beiden Enden der Roulade mit steifgeschlagener Sahne verzieren und mit halben Erdbeeren garnieren. 
  9. Kühl servieren. Erst bei Tisch aufscheiden, da die Stücke leicht kippen.

Rezept zur Verfügung gestellt von bioladen.de