Rezepte der Woche

Blaukrautsuppe

Zutaten

  • 600 g Blaukraut
  • 1  Zwiebel
  • 200 g Kartoffel Typ mehlig
  • 2 EL Bratöl Olive
  • 100 ml Johannisbeersaft
  • 1 l Gemüsebrühe
  • 1 Msp. Muskatnuss
  • ¼ TL Zimt
  • 1 EL Johannisbeergelee
  • 50 ml Sahne
  • Salz
  • Pfeffer
  1. Blaukraut putzen, waschen, vierteln, den Strunk entfernen und das Kraut in feine Streifen schneiden. Zwiebel schälen und fein würfeln. Kartoffeln waschen, schälen und würfeln.
  2. Bratöl in einem Topf erhitzen, darin zunächst Zwiebelwürfel und Blaukraut anbraten, dann mit Johannisbeersaft ablöschen. Kartoffelwürfel hinzufügen und mit Gemüsebrühe aufgießen.
  3. Suppe mit Muskatnuss, Zimt, Salz und Pfeffer würzen und ca. 30 Minuten köcheln lassen; anschließend pürieren.
  4. Suppe nochmals abschmecken und mit Johannisbeergelee und Sahne garniert anrichten.

Bestellen Sie hier die Zutaten zum Rezept

Geröstete Austernpilze auf Blaukrautsalat

Zutaten

  • 400 Blaukraut
  • 2 Birnen
  • 1 Limette
  • 3 EL Mildes Olivenöl
  • 1 TL Ahornsirup
  • 200 g Austernpilze
  • 2 EL Bratöl Olive
  • Salz
  • Pfeffer
  1. Blaukraut putzen, waschen, vierteln, den Strunk entfernen und das Kraut in feine Streifen schneiden. 
    In eine Schüssel geben und salzen, dann kräftig mit den Händen kneten, bis das Kraut weich und saftig wird.
  2. Birne waschen, vierteln, das Kerngehäuse herausschneiden und die Birnenviertel in dünne Streifen schneiden.
  3. Limette auspressen und 1 EL Saft zu den Birnenstücken geben.
  4. Restlichen Limettensaft mit Olivenöl, Ahornsirup, wenig Salz (es ist ja schon das Kraut gesalzen) und Pfeffer mischen. Dressing gut unter den Salat mischen und ½ Stunde durchziehen lassen. Erst kurz vor dem Anrichten Birnenstücke vorsichtig unterheben, damit sie nicht zu stark verfärben.
  5. Austernpilze nur trocken mit Hilfe eines Küchentuches abreiben und in Würfel schneiden. Portionsweise in Bratöl anbraten, damit sie knusprig werden, aber nicht zu sehr saften. Gebratene Austernpilze als Topping auf dem Salat anrichten.

Bestellen Sie hier die Zutaten zum Rezept

Blaukraut-Lauch-Risotto mit Feta

Zutaten

  • 300 g Blaukraut
  • 1,25 l Gemüsebrühe
  • 250 g Lauch
  • 2 EL Butter
  • 400 g Risottoreis
  • 100 g Feta
  • 1 Limette (Schalenabrieb)
  • Salz
  • Pfeffer
  1. Blaukraut putzen, waschen, vierteln, den Strunk herausschneiden und das Kraut in feine Streifen schneiden. Gemüsebrühe in einem Topf erhitzen. Lauch putzen, waschen und in feine Ringe schneiden; dabei den weißen Schaft von dem grünen Lauchende trennen.
  2. Butter in einem Topf erhitzen, erst die weißen Lauchringe dünsten, dann den Risottoreis 1 Minute mitbraten. Übriges Gemüse hinzufügen und nun portionsweise heiße Gemüsebrühe zugeben und köcheln lassen, bis die Flüssigkeit aufgesogen ist. Diesen Vorgang so lange wiederholen, bis die gesamte Gemüsebrühe verbraucht ist und der Reis bissfest gegart ist. Risottoreis mit Salz und Pfeffer würzen. Limette heiß abwaschen, abtrocknen und die Schale abreiben.
  3. Feta aus der Packung nehmen und in kleine Würfel schneiden. Risottoreis auf 4 Teller verteilen, mit Fetawürfeln und Limettenabrieb garnieren.

Bestellen Sie hier die Zutaten zum Rezept