Biohof Lex, Bockhorn bei Erding

Kontakt 
www.biohof-lex.de

Zertifizierung
Naturland

Betriebschwerpunkte
Getreide und Kartoffeln
 

zurück zur Übersicht

Ein Familienbetrieb, der seit über 30 Jahren nach den Richtlinien des ökologischen Landbaus wirtschaftet. Der Betrieb liegt ca. 40 km östlich von München in der Nähe von Erding.

Arbeitsgrundlage sind die Verbandsrichtlinien des Ökoverbandes Naturland, dem der Biohof Lex seit dessen Gründung angehört.

Seit Beginn des 17. Jahrhunderts ist der landwirtschaftliche Betrieb in Familienbesitz. Der Hofname ist von Alters her Pointnerhof. Bereits 1979 hat Lorenz Lex als Betriebsleiter den Betrieb auf ökologischen Landbau umgestellt. Er ist damit ein Pionier der 1. Stunde. Aus gesundheitlichen Gründen hat Lorenz Lex seine Ernährung bereits 1976 auf gesunde Vollwertkost umgestellt und damit seine ganze Familie mitgezogen. Als Konsequenz wurde der Betrieb ein paar Jahre später auf Bioanbau umgestellt.

Zunächst noch ein durchschnittlicher bayerischer Familienbetrieb mit Milchviehhaltung und Schweinemast, trieb Lorenz Lex die Betriebsentwicklung weiter voran und baute 1986 eine Mühle, genauer gesagt eine komplette Getreidereinigungsanlage mit Dinkel-Entspelzung. Schon einige Jahre vorher begann bereits der Aufbau der Direktvermarktung. Mit dem Mühlenbau konnten immer mehr verschiedene Getreidearten angebaut und vor Ort gereinigt werden.

Nachdem immer mehr Kund*innen auf den Hof kamen, wurde es zudem notwendig, einen kleinen Hofladen zu errichten.

Mittlerweile werden neben den Kulturen für den Hofladen auch viele verschiedene Saatgutvermehrungen angebaut, die an andere Biobauern verkauft werden. Den ständig wachsenden Betrieb mit derzeit gut 100 ha verwaltet derzeit das Betriebsleiterehepaar Elisabeth und Lorenz Lex, zusammen mit Tochter Bernadette, den Lehrlingen und Mitarbeitenden.