Unser Engagement

Immobil und mobil die Umwelt im Blick

Damit jede der über 2.500 Kisten, die jede Woche unsere Packhalle verlassen, mit dem richtigen Inhalt vor die richtige Tür gestellt werden, ist im Vorfeld einiges zu tun. Diesen Prozess nachhaltig und umweltfreundlich, das heißt vor allem so ressourcenschonend und emissionsarm wie möglich zu gestalten, ist für uns ein wichtiges Ziel.

Nachhaltige Mobilität 

Ganz grundsätzlich ist unser Lieferservice als solcher schon ein Beitrag zur Verringerung von Verkehr und der damit verbundenen negativen Umwelteffekte (CO2, Abgase, Feinstaub, Lärm etc.). Bei jeder Auslieferung legen wir pro Kunde im Schnitt lediglich 3-4 km zurück. Viele unserer Kunden leben in ländlichen Gegenden, in denen sie bei weitem mehr als 3-4 km mit dem eigenen Fahrzeug zurücklegen müssten, um sich umfassend mit ökologisch erzeugten Lebensmitteln, Naturkosmetik usw. versorgen zu können. 
2017 haben wir uns Elektro-Lastenfahrräder angeschafft. Damit sind wir als erster Lieferbetrieb, neben der deutschen Post, im Landshuter Stadtbereich  emissions- und lärm frei unterwegs. Seit Ende 2018 beliefern wir auf diese Weise unter anderem auch Waldkraiburg, Ampfing, Wörth a. d. Isar und Dingolfing. Gerade in den engen Gassen der Innenstädte hat die Fahrradauslieferung offensichtliche Vorteile. Durch die Vermeidung von Straßenlärm und Abgasen bzw. Feinstaub wollen wir zur Steigerung der Lebensqualität in unseren Städten beitragen. 
Des Weiteren haben wir einige elektrische Lieferfahrzeuge, die wir mit dem Strom unserer eigenen PV-Anlage oder mit zugekauftem Naturstrom beladen. Sie haben quasi “Sonne im Tank” und fahren damit ebenfalls emissionsfrei. Aktuell liefern wir damit im Landshuter Umland, Geisenhausen, Vilsbiburg, Kraiburg, Aschau am Inn, Taufkirchen und Velden aus. 
Uns ist bewusst, dass die Elektromobilität in Sachen Nachhaltigkeit noch nicht der Weisheit letzter Schluss ist, doch wollen wir auch hier lösungsorientiert voran gehen und nicht in Untätigkeit verharren. 

Alltäglich umweltfreundlich 

Wir sind stets bestrebt die Auswirkungen unseres eigenen Wirtschaftens auf die Umwelt zu minimieren. In verschiedenen Bereichen haben wir schon nachhaltige Lösungen gefunden oder wesentliche Fortschritte erzielt. 
So wurde unser Betriebsgebäude 2013 nach Maßgabe modernster baubiologischer Kriterien und Energieeffizienz-Standards errichtet. Es ist ein Holzständerbau mit einem Niedrigtemperaturheizsystem, einem Gasblockheizkraftwerk und einer Wärmerückgewinnung aus den Kälteanlagen. Zudem verfügt es über eine Photovoltaikanlage auf dem Gebäudedach die ca. 50 % unseres Strombedarfs deckt. 
Unseren restlichen Strom- sowie unseren Gasbedarf decken wir über die Firma Naturstrom. Naturstrom ist nach strengsten Nachhaltigkeitskriterien zertifiziert und wird von führenden Umweltverbänden empfohlen. (Hier unser Naturstromzertifikat). 
Wo es möglich ist, haben wir Vorrichtungen zum Energie- und Wassersparen angebracht und verwenden ausschließlich ökologische Reinigungsmittel. 
Für unsere Beschaffungen wählen wir nachhaltig wirtschaftende Unternehmen, z. B. beziehen wir unser Büromaterial über die Firma Memo, die ausschließlich Produkte im Angebot hat, welche hinsichtlich ökologischer, sozialer, ökonomischer und qualitativer Kriterien sorgfältig geprüft wurden. Die Anlieferung unserer Memo-Bestellungen erfolgt in umweltfreundlichen Mehrweg-Versandboxen. 
Zudem verwenden wir Recyclingmaterialien, wo es möglich ist. Wir drucken mit umweltfreundlichen Wachsdruckern auf Recyclingpapier, unser Printmaterial lassen wir klimaneutral von der Umweltdruckerei drucken. 
Bei der Auslieferung der verschiedenen Waren in unseren Mehrwegkisten arbeiten wir stets daran Verpackungsmaterial zu minimieren und gleichzeitig sicherzustellen, dass die Ware in einem einwandfreien Zustand bei unseren Kunden ankommt. Durch eine professionelle Kistenwaschanlage können wir auf Kisteneinlegebeutel verzichten und somit eine große Menge Plastikmüll vermeiden. Das Einlegepapier auf dem Kistenboden stammt von der Firma Tütle- die derzeit die wahrscheinlich umweltfreundlichste Tüte herstellt.  

50 % unsere Strombedarfs deckt unsere PV-Anlage

3 - 4 Kilometer fahren wir im Schnitt pro Belieferung

99,9 % unseres Obst und Gemüses wird plastikfrei verpackt